Amata Trail

Amata Start

Der Amata Trail ist eine Wanderung entlang des Flusses Amata im Gauja Nationalpark von Lettland. Die Wanderung ist nicht nur anspruchsvoll und mit Blick auf sehenswerte Felsen, sondern auch mit vielen Geocaches bespickt.

   

Ausgerechnet hier spielte bei uns das Wetter nicht mit. Schon morgens hatte es gewittert und weitere Gewitter sollten folgen. Daher beschlossen wir die Wegstrecke zu verkürzen. Der Trail teilt sich in drei Abschnitte auf, so dass das gut möglich war.

Der erste Abschnitt ist nur 3 km lang und der einfachste von den dreien. Der mittlere zählt mehr als 10 km und der letzte wiederum 3 km, ist aber am schwierigsten.

Auf dem ersten Teil waren die Caches 1 bis 8 versteckt. Da uns das noch nicht genug war, ließen wir noch eine Wanderung auf den Zvartes Felsen folgen, wo wir einen weiteren Cache fanden. Zurück ging es über den Waldmutterpfad, der lettischen Beschützerin des Waldes und seiner Pflanzen und Tiere. Dann war es auch genug für den Vormittag, denn inzwischen hatte leider Regen eingesetzt, der immer stärker wurde. Wir waren am Schluss komplett durchnässt, obwohl wir noch unsere Regencapes angezogen hatten.



Vor allem der absolvierte Abschnitt des Amata Trails hat uns sehr gut gefallen mit den immer wieder neuen Blicken auf den Fluss und seine charakteristischen Felsen. Der Pfad war insgesamt gut begehbar, nur an wenigen Stellen mussten wir ein wenig aufpassen, weil es durch den Regen etwas rutschig war.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.