Auf dem Weg nach Marrakesch

Aussichtspunkt

Von der Straße auf dem Weg nach Marrakesch ergaben sich immer wieder tolle Ausblicke auf die unbändige Natur.

auf dem Weg nach Marrakesch

Viele Händler boten am Straßenrand ihre Waren an, Keramik, aber auch Edelsteine, vor allem Drusen. Die bunte Keramik bot einen schönen Kontrast zu dem hier vorherrschenden Grau der Gebirgslandschaft.

Arganöl

Wir näherten uns bereits Marrakesch und die kargen Berglandschaften wechselten zu einem hellen Grün.

Wir machten eine Pause und bemerkten eine Frau, die die reifen Früchte des Arganbaumes knackte und aus den darin enthaltenen Samen Arganöl produzierte.

Weg zur Riad

Wenn man in Marrakesch sein Riad sucht, kann das abenteuerlich sein. Die Straßen innerhalb der Medina waren häufig Sackgassen, die plötzlich in der Souk endeten. Sie sind sehr schmal. Bürgersteige kennt man hier nicht. Fußgänger, Fahrräder, Eselkarren, Mopeds und Autos teilen sich hier die schmale Fahrbahn.

Letztlich gelang es uns bis zum Riad mit dem PKW vorzudringen. Wir luden unsere Koffer aus und wurden von einem Mitarbeiter des Riads zu einem Parking gelotst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.