Azumi Boutique Hotel Manila

Das Azumi Boutique Hotel war für uns heute nur Übergangsstation für die Weiterreise nach Palau. Es lag zwar nicht direkt am Flughafen, war aber doch einigermaßen gut erreichbar nach ca. 20 Minuten Taxifahrt (ca. 10 EUR). Vor allem hatte es gute Bewertungen bei allen Reisebewertern (Booking.com, Hotels.com, TripAdvisor, Agoda).

Das Hotel empfing uns mit einem wunderbar gestalteten Interieur. Der Check-In war unkompliziert und wurde von einem sehr freundlichen Mitarbeiter vollzogen.

Unser Zimmer im 6. Stock war recht einfach eingerichtet, aber sauber. Das WLAN funktionierte prima. Falls man mehr als 2 Geräte anschließen will, benötigt man einen weiteren Code. Wir erhielten den auf Nachfrage sofort.

In der 17. Etage (mit PH gekennzeichnet) gab es einen Infinity-Pool mit schöner Aussicht. Handtücher erhielten wir am Pool.

Die Bar dort war allerdings nicht besonders bestückt. Es gab Bier aus der Dose und noch einige andere Dosen Softgetränke, aber kein Sodawasser. Wir hätten auch gerne einen frischen Fruchtsaft oder einen Cocktail probiert – aber vergeblich.

Von Weitem konnte man die Skyline von Manila noch so gerade unter einer Dunsthaube erkennen.

Azumi Boutique Hotel

Das Abendessen war auf den asiatischen Geschmack ausgerichtet. Selbst die besonderen Empfehlungen waren nicht wirklich gut. Was „boneless“ in der Karte angepriesen wurde, war noch lange nicht ohne Knochen. Immerhin waren die Preise o.k.

Gleiches galt für das Frühstück, das nicht besonders überzeugen konnte.

Vom Preis-Leistungsverhältnis her konnten wir das Hotel empfehlen. Wer höhere Ansprüche stellt – und bei 4 Sternen sollte man dies tun können – , der sollte auf ein anderes Hotel ausweichen, denn die schöne „Boutique“-Einrichtung des Azumi Boutique Hotels im Erdgeschoss und die Einrichtung der Zimmer sind doch sehr unterschiedlich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.