Bastei und Felsenburg

Abends ging es noch einmal los zur Basteibrücke und zur Felsenburg. Von unserem Hotel war es nur eine kurze Anfahrt zum Parkplatz kurz vor der Bastei.

Zunächst kamen wir zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf die Elbe, die steil unter uns floss.

Bastei

Dann ging es weiter Richtung Basteibrücke. Am besten konnte man sie von einem Aussichtspunkt sehen, zu dem kurz vor ihr ein Weg links hinauf führte.

Bastei  

Die folgenden Stufen waren als steile Treppe in den Felsen gehauen, von wo Angreifer von oben mit Felsbrocken bekämpft wurden.

Kurz darauf kamen wir zum Felsentor.

Bastei

Ab 18.00 h wurde für die Felsenburg kein Eintritt mehr kassiert. Aber natürlich haben wir trotzdem 2 EUR pro Erwachsenen in die Kasse gelegt.

Wir folgten verschiedenen Stationen und kletterten über Treppen und Brücken immer mit tollen Ausblicken auf die phantastische Landschaft mit ihren verschiedensten Felsformationen.

Bastei Bastei Bastei Bastei Bastei

Die vielen Bilder waren so überwältigend, dass wir noch einmal bei einem anderen Licht hierher kommen werden.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.