Brugge Bier VIII Geocaching Festival

Geocaching

Wir reisten am Donnerstag an, um in Brugge diesen Geocaching Mega Event zu besuchen. Am Donnerstag und Freitag gingen wir bereits in Brugge und Umgebung (de Haan) auf die Suche nach Geocaches. Herausragend war der Geocache auf dem Marktplatz in Brugge namens RV 5.08 : Brugge. Er hatte bereits über 2.600 Favoritenpunkte als wir ihn besuchten und erhielt natürlich auch von uns einen.

Ich darf hier im Text nicht so viel verraten, aber selbst auf dem großen belebten Platz fiel es keinem auf, dass wir hier intensiv einen Geocache suchten. Der große Cache war wirklich mit einer genialen Idee versteckt. Die halbe Lösung trug der Cache bereits im Namen. Für die andere Hälfte mussten wir Fotos am Marktplatz suchen.

 

Spoiler Geocache

 

Ja, das ganze Fahrrad war der Geocache. In der einen Satteltasche mit Schloss A war das Fotorätsel, das zur Lösung von Schloss B führen sollte.

Letztlich musste uns der Owner ein wenig helfen, da wir nicht alle Kombinationen bedacht hatten. Aber zusammen mit ein paar französischen Cachern klappte es dann in Teamarbeit.

 

Festival

Wir kamen ein wenig später, da wir bereits ausgiebig in unserem B&B gefrühstückt hatten. Das Festivalgelände war schon voll von Geocachern. Auch ein Tourbus zu einer Brauereibesichtigung fuhr bereits ab.

Zunächst kauften wir die Tickets und erhielten dafür u.a. eine Geocachertasche mit einer Holzcoin, einem Cachebuch.

Es waren auch einige Stände aufgebaut, bei denen man alles mögliche an Zubehör kaufen konnte. Von Travelbugs, Coins, T-Shirts über mit Holz eingebundene Logbücher und Kletterutensilien bis zur Geocacherzeitschrift war alles dabei.

Auch auf dem Event gesehen: ein überdimensionaler Travelbug, ein ganzer Koffer.

Da gibt es wohl selten Caches, in die der hineinpasst.

Hier noch eine Skizze vom Innengelände.

 

Geocaches

Es gab einige sogenannte „Labcaches“. Dies sind spezielle Rätselcaches, die meist mit viel Technik realisiert werden. Bereits zuvor konnten wir uns zum Beispiel ein binäres Rätsel herunterladen, in dem bereits einige 0-en und 1-en eingetragen waren, die entscheidenden aber noch errätselt werden mussten.

Die Rätsel trugen Namen wie

  • Simon says
  • Connections
  • Never walk alone
  • Santé   
  • Hypodermic
  • Strange things
  • Illuminated Puzzle

  • Too much screens
  • Binary
  • Monster
  • Black & White

  • NFC Tags
  • Lasered
  • Fotoshoot
  • QR Code
  • Gocart Race

  • Pandoras Box 1,2 & 3
  • Signal & Special Guest

Auf einige konnten wir uns schon vorbereiten. Andere mussten komplett vor Ort bewältigt werden. In den Räumlichkeiten waren diverse Hinweise für die Labcaches versteckt. Bei Labcaches muss kein Cache gesucht werden, sondern ein Lösungscode errätselt werden. Dieser Code wird dann für das Loggen benutzt. Mit Hilfe von QR-Codes gelangten wir auf die entsprechenden Loggingseiten.

Etliche der obigen Caches konnten wir lösen.

Weitere Caches waren Art-Rätselcaches, die es für jede gewünschte Schwierigkeit und für jedes gewünschte Terrain gab. So konnte jeder sein spezielles Schwierigkeits- / Terrain- Profil ergänzen zu einer komplett ausgefüllten Matrix.

Anschließend konnte man dann noch diverse Geocaching Runden in der Nähe von Brugge drehen. Wir besuchten noch einmal die schöne Stadt und trafen auch dort wieder einige Festivalbesucher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.