Chocolate Hills

Chocolate Hills waren kleine runde Berge auf Bohol im Landesinneren südlich von Carmen.

Sie sind sogar zur Aufnahme ins UNESCO Welterbe vorgeschlagen. Außerdem zieren sie die Rückseite des 200 Pesos Scheins.

Es gibt verschiedene Theorien, wie diese völlig runden Hügel entstanden sind. Vermutlich wurde der dortige Kalkstein durch Regenwasser und Winde erodiert.

Chocolate Hills

Auf einen der Chocolate Hills führte eine Straße zu einem Aussichtskomplex. Schon unten wurden wir aufgefordert 50 Pesos pro Person zu zahlen. Dann durften wir mit dem Roller zum Parkplatz hochfahren, wo sich auch ein Restaurant befand.

 

Von dort führten ca. 220 Stufen weiter hoch auf den Chocolate Hill. Ganz oben und etwas unterhalb gab es verschiedene Aussichtplattformen und natürlich die Aussicht auf die Chocolate Hills.

Dies waren nur einige der Hügel. Insgesamt sollte es mehr als 1.500 von diesen auf Bohol geben.

Mit meiner Drohne war ich zu spät dran heute. Die Fahrzeit von unserer Unterkunft bis zu den Chocolate Hills war schon knapp 2 Stunden.

  

Also fuhren wir noch ein wenig ins Hinterland und dort fand ich einen ganz guten Startplatz.

 

Zufällig kam meine Drohne noch an ein paar Reisfeldern vorbei, die auch immer sehr schön von oben aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.