Erdbeben nahe Bali

Ich wurde schon häufig nach den Erdbeben bei Bali gefragt. Wir haben hier das bisher größte in der Region mit Stärke 7.0 abends auf dem Zimmer im Topok House bei Ubud mitbekommen. Erst dachte man, es wäre ein Windstoß, der hereinkäme, dann merkten wir das Vibrieren und ein leichtes Rumpeln, das langsam stärker wurde. Die Erde bebte. Aber gefühlt nach ein paar Minuten schwächte es sich wieder ab. Unsere Betten waren leicht verschoben, das Gebäude hatte etwas geschwankt.

Sofort danach schauten wir uns im Internet nach Meldungen um. Eine Trackingseite haben wir mit earthquaketrack.com gefunden. Es dauerte ein paar Minuten bis das Erdbeben dort verzeichnet war. Unser Vermieter Darma hielt uns ebenfalls immer auf dem Laufenden.

Selbst haben wir hier in Ubud nicht viel mitbekommen. Im Internet hatten wir Bilder mit Zerstörungen Flughafen auf Bali nahe Denpasar gefunden, der sogar weiter vom Erdbebenzentrum bei Gili Air entfernt war.  Hier bei Ubud sind uns Schäden zumindest nicht bekannt. Möglicherweise war der Putz an einigen Stellen lose geworden. Das fiel hier aber nicht weiter auf.

Heute morgen lagen wir gerade am Swimming-Pool in der Sonne (genau auf den Liegen im Hintergrund links im Foto), als es wieder etwas stärker bebte (Stärke auf der Richterskala sollte 5,9 gewesen sein, stellten wir später fest). Mitterweile war es das 4. Beben, das wir hier zumindest gespürt hatten. Die Vibrationen brachten das Wasser im Pool in stärkere Bewegung, leichte Wellen zeigten sich dort. Das war es aber auch.

Wir checkten hier regelmäßig Tsunamiwarnungen, denn ab morgen sollte es an den Strand gehen. Wir wechselten unsere Unterkunft Richtung Ostküste – allerdings Luftlinie nur vielleicht 20 km und von der Entfernung nicht näher an die Erdbebenzentren heran.

Unsere Pläne hinsichtlich Lombok und Gili Islands haben wir allerdings geändert. Diese Inseln ließen wir jetzt aus.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.