Geocaches auf Babeldaob

Geocaches auf Babeldaob haben wir natürlich auch gesucht. Obwohl es bestimmt noch mehr interessante Orte gegeben hätte, gab es allerdings nur 2 auf der großen Insel.

Der erste lag in einem Touristenzentrum namens Ngerdok.

 

Es wurde 2010 neu errichtet und bot sich als Ausgangspunkt für Wanderungen um einen See an. Wie immer galt aber: Wanderer wurden in Palau abkassiert. Nur für eine kleine Wanderung hätten wir hier 10 US Dollar zahlen müssen. Wir hatten das Glück an einem Sonntag da zu sein. Das Touristenzentrum hatte geschlossen, so dass wir bis auf einen Vogel im Käfig und eine Spinne unter dem Dach völlig ungestört den Cache in aller Ruhe heben konnten.

Spoiler Geocache

Nicht weit entfernt davon lag der zweite Cache Richtung der Hauptstadt von Palau. Wir fuhren bis zur Küste, dann noch an einem großen Hotel „under construction“ vorbei. Ein paar Bodenwellen weiter war dieser Cache fast ein Drive-In.

Auf jeden Fall war dies der beste Cache auf Palau wegen des pfiffigen Verstecks.

Spoiler Geocache

Geocaches auf Babeldaob

Wir hatten Pech, dass hier gerade zwei Männer arbeiteten. Einer von uns lenkte sie mit ein paar Fragen ab und der andere loggte in der Zwischenzeit den Cache. Echte Arbeitsteilung führte hier zum Erfolg, ohne dass unsere Aktivität bekannt wurde.

Den nächsten Cache werden wir dann auf Siargao / Philippinen suchen, da es Geocaches auf Babeldaob nicht mehr gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.