Geocaching an der Karibik in Costa Rica

An der Karibikküste von Costa Rica lagen nur noch 4 Geocaches, dazu kam ein virtueller Cache in Puerto Lemon.

Magic Moon Beach House

Der erste den wir besuchten, war der Magic Moon Beach House Cache. Er lag auf unserem Rückweg vom Rescue Center hinter Puerto Viejo. Eigentlich sollte man von Puerto Viejo 20 Minuten am Strand entlang wandern. Wir fuhren hingegen mit unserem Cachermobil bis an den Cache heran. Es war quasi ein sogenannter Drive-In Cache.

Karibik Karibik

Spoiler Geocache

 

Playa Negra

Playa Negra war ein Strand mit schwarzem Sand nahe unserem Urlaubsort Cahuita. Er lag nur ca. 800 m von unserem Hotel entfernt.

Hinter dem Strand hatte sich Brigitte, eine Schweizerin, ihre kleine Ranch aufgebaut.

Nicht nur für Hausgäste bot sie Frühstück und alle möglichen Aktivitäten an.

 

 

Spoiler Geocache

 

Tree of Life

Darunter verbarg sich ein botanischer Garten mit Rescuecenter, der allerdings nur von Juli bis Dezember geöffnet hatte. Auf dem Parkplatz davor war ein Geocache gleichen Namens versteckt.

 

Zunächst suchten wir am großen Bambus, dort fanden wir nur etliche giftige Frösche. Dann aber erinnerten wir uns an die Cachebeschreibung samt Hinweis und wurden schnell fündig.

Mit einem Stock bewaffnet hoben wir den Cache. Denn hier im Regenwald mussten wir immer mit unerfreulichen Überraschungen rechnen.

Spoiler Geocache

Der Cache befand sich – wie bereits im Hinweis erwähnt – in der Nähe des gelben Schilds unten an der grünen Mauer.

  

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.