Geocaching auf Koh Lanta

Geocaching auf Koh Lanta hieß insgesamt 6 Caches zu suchen. Einer, „Temple“, lag nördlich außerhalb unserer heutigen Route. Also blieben 5 übrig.

Zunächst ging es Richtung Süden. Den am Weitesten entfernten Cache wollten wir zuerst suchen. Das GPS Gerät zeigte über 15 km Luftlinie von unserer Unterkunft also unserem Startpunkt an.

Relaxing on Lanta

Da wir aber an einem Cache vorbei kamen, der direkt an der Hauptstraße lag, nahmen wir diesen zuerst mit. Es war einer der typischen Restaurant Caches. Im Helm im Restaurant lag dieser Cache und nicht vor dem Restaurant wie fälschlicherweise in der Beschreibung angegeben.

Das lag vermutlich daran, dass Groundspeak als Geocaching Veranstalter das auch nicht so gerne sah.

Pink Pooh

Dann ging es weiter die Küstenstraße entlang, wo wir ab und zu einen Ausblick auf den ein oder anderen Strand erhaschen konnten.

Unser Honda-Scooter hatte Probleme mit einigen Steigungen. Es hieß Anlauf nehmen oder einer musste absteigen.

Schließlich kamen wir im Süden am Eingang des Nationalparks an. Hier mussten wir immerhin 420 Baht (2 Personen plus Moped) Eintritt blechen.

Ich kann aber schon vorwegnehmen: es lohnte sich!

Den Geocache fanden wir schließlich noch hinter dem Leuchtturm nahe dem wohl südlichsten Punkt der Insel. Die Stelle war etwas überwachsen, aber noch gut zu finden. Die letzten Meter musste man schon etwas aufpassen, aber der Cache lag an einer Stelle, an der es nicht zu gefährlich war.

 

 

Affen spielten hier herum und kamen sehr nahe, wenn man nicht aufpasste.

 

 

View of Kantiang

Ein kleiner Abstecher den Berg hinauf – wieder mit den üblichen Rollerproblemen – führte uns zum Baan Kan Tang See Villa Resort, wie man auf dem Schild lesen konnte. Dies war gleichzeitig das Geocacheversteck.

 

 

Viewpoint

Den vorstehenden eindrucksvollen Baum sahen wir auf der Strecke zum nächsten Cache, dem Viewpoint.

Wir setzten uns zunächst ins falsche Restaurant, von dem aus wir auch einen tollen Ausblick auf die Ostküste Koh Lantas hatten.

Geocaching auf Koh Lanta

Nach zwei Shakes ging es dann weiter zum nächsten Restaurant, das den Cache beherbergte. Er lag ziemlich offen in einem Pflanzgefäß hinter dem Foodschild.

 

 

Pra Ae

Letzter Cache unserer heutigen Tour war eigentlich der unserer Villa nächste. Wir hätten zu ihm sogar am Strand entlang spazieren gehen können.

Die Strandbar hier wurde gerade renoviert – ein neues Dach war fällig. Der Eigentümer zeigte uns höchstpersönlich den Cache.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.