Geocaching in Sines auf den Spuren von Vasco da Gama

Ein Geocache führte uns zum ehemaligen Bahnhof von Sines, der heute als Ausstellungshalle genutzt wird.

PicsArt_07-25-07.10.23 PicsArt_07-25-07.15.11 PicsArt_07-25-07.31.24

Nebenan befindet sich übrigens das führende Restaurant in Sines.

PicsArt_07-25-07.12.49

Anschließend suchten wir den Multicache Baia da Sines. Auf dem Weg zum Startpunkt kamen wir am mutmaßlichen Geburtshaus Vasco da Gamas vorbei.

PicsArt_07-25-07.24.27

Wir ermittelten die Anzahl der Treppenstufen, die hinunter zur Strandpromenade führen und rechneten die nächste Station aus.

PicsArt_07-25-07.25.21

Zwei Entdecker, die das Motto „Discover the world“ gemeinsam haben.

In der Burg schauten wir in das Museum, das eine Multimediaausstellung zum Thema Vasco da Gama bietet. Diese war leider nur auf portugiesisch. Nur einige Tafeln waren auch in Englisch zu sehen. So war das Museum bis auf die Maskensammlung von Masken aus aller Welt eher enttäuschend für uns. Dafür war der Eintritt frei.

Das Stadtzentrum wird mit einer Aufzugs- und Treppenkonstruktion mit dem Strand verbunden. Leider war der Aufzug nicht in Betrieb.

PicsArt_07-25-07.32.45

An der Strandpromenade gab es ein Foodfestival „Tasquinhas“, wo viele kleine Gastronomen und Vereine (sogar die kommunistische Partei gab sich die Ehre) typische portugiesische Salate mit Fisch und Meeresfrüchten anboten.

PicsArt_07-25-07.25.59

Selbstverständlich probierten auch wir diese zusammen  mit einem Caipirinha.

Anschließend ging es zum Final des Caches, der wieder einen schönen Ausblick über den Strand bot und sogar auf unser Hotel (rotes Gebäude oben).

PicsArt_07-25-07.11.39

PicsArt_07-25-07.30.01

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.