Geocaching und Strände

Heute machten wir uns zunächst auf Richtung Snorkeling Point zwischen Lamai und Chaweng.

20160302_12034620160302_120644

Am Hotel Coral Cove, das nach den Korallen benannt ist, fragten wir nach dem Weg zum Strand und wurden zum kleinen Hotelsandstrand einige Holztreppen hinuntergeschickt.

Die Brandung war recht stark und nachdem wir unsere Schnorchelausrüstung angezogen hatten, war schnell klar, dass es hier viel zu trübe war zum Schnorcheln. Ich schwamm noch bis zu den letzten Felsen hinaus, ohne leider viel gesehen zu haben. Entsprechend gibt es auch keine Unterwasserfotos.

Anschließend tranken wir noch ein Tonic Water an der Rezeption und fuhren dann Richtung Südwesten der Insel. Wir machten einen kleinen Ausflug zu Conrads, einem 5 Sternehotel. Fotos werden hier noch nachgereicht.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Phangka Paradise Resort mit dem Chom View Restaurant direkt am Strand einer breiten Bucht. Dort tranken wir einen Cocktail und legten uns dann unter eine Palme an den Strand.

PicsArt_03-05-02.12.5520160302_14194920160302_14190820160302_143947

Das Essen war klasse, obwohl wir die einzigen Gäste waren. Es war so gut, dass wir am nächsten Tag wiederkamen. Für die Poolnutzung mussten wir 100 Baht pro Person zahlen, was aber völlig gerechtfertigt war, speziell weil wir ihn inklusive Elefanten, der aus seinem Rüssel Wasser spendete, für uns alleine hatten.

20160302_161844

Einheimische suchten im Wasser nach Muscheln, die sie uns anschließend zeigten. Wir haben sie nicht probiert, sie sollen aber sehr lecker sein.

Ausgeruht suchten wir dann noch den Geocache „Old Ferry Pier“, der nicht mal 1 km entfernt lag.

Das Pier ist heute Treffpunkt von einigen Jugendlichen, die mit ihren Mofas und Rollern über die Betonpiste heizen. Auch für Angler ist das Pier, das in tieferes Wasser hineinragt, eine vielversprechende Stelle.

Der Cache war an einer üblichen Stelle schnell gefunden.

Es war schon nahe am Sonnenuntergang, aber einen weiteren Cache wollten wir heute noch finden. So machten wir uns zum Tempel Laem Sor auf. Dort mussten wir leider abbrechen, da wir leider keine der geforderten langen Hosen dabei hatten.

20160302_181034

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.