Glen Helen Gorge

Die Glen Helen Gorge lag nur ca. 500 m von unserem Motelzimmer. Wir hörten, dass man dort auch schwimmen durfte. Deshalb machten wir uns früh morgens zu einem kleinen Erfrischungsbad auf.

Geocache

Selbstverständlich suchten wir auch den hier versteckten Geocache. Dafür mussten wir ein wenig die Felsen hochklettern. Aber die Terrainwertung des Caches war nur 3, so dass das absolut machbar war.

Letztlich waren wir unter einem Felsvorsprung erfolgreich.

 

Schwimmen

Unsere Badestelle:

Glen Helen Gorge

Auch vom Wasser aus gab es tolle Perspektiven:

Drohnenflug

Auch ein Drohnenflug durfte nicht fehlen. Da weit und breit niemand zu sehen war, trauten wir uns. Die tollen Fotos haben uns belohnt.

Glen Helen Gorge
 
 
Glen Helen Gorge
 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.