Hirschbichl Radwanderung

Von Ramsau aus starteten wir Richtung Gasthaus Hirschbichl, das auf 1153 m Höhe genau an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich auf einem Pass liegt. Die ca. 500 Höhemeter Aufstieg wollten wir nicht mit einem normalen Fahrrad zurücklegen, sondern mit Elektrorädern, die wir uns in Ramsau im Berghotel Rehlegg ausliehen. Für Michael liehen wir ein Mountain-Bike aus.

Zunächst ging es durch den Zauberwald Richtung Hintersee.

49-P1040974S160001450-P1040976S1600015S1600016S1600007

Entlang des Klausbaches, bzw. Hirschbichlklausgrabens geht es dann zunächst relativ geradeaus Richtung Pass. Erst am Schluss gibt es Serpentinen und es wird deutlich steiler.

51-P1040978 52-P1040979 53-P1040980S1600022

Auf der Fahrt zurück erreichten wir mit den Elektrorädern mehr als 60 km/h auf der asphaltierten Strecke. Steil bergauf war aber selbst für die Elektroräder manchmal zu viel, weil es sich um sehr schwere Fahrräder der ersten Modelle handelte. Beim Schieben fühlte es sich wie ein Mofa an. Aber ansonsten ist die Tour sehr zu empfehlen. Zu Fuß bevorzuge ich nicht asphaltierte Pfade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.