Hotel Hacienda Guachipelin am Rincon Nationalpark

Das Hotel Hacienda Guachipelin lag auf einem riesigen Gelände, das einige Abenteuer versprach. In einem separaten Beitrag habe ich einige davon aufgelistet. Man könnte es auch „Hotel Rincon“ nennen, weil es als nächstes am Eingang zum Nationalpark Rincon de la Vieja lag.

Wir hatten das Zimmer 131, das etwas unterhalb vom Hauptkomplex lag. Doch zum Restaurant waren es auch von hier nur 2 Minuten Fußweg.

Hotel Rincon

Das Zimmer war sehr geräumig. Es war alles notwendige vorhanden (inkl. Stuhl und Schreibtisch für mich). Auch das Bad war nicht beengt.

Hotel Rincon    Hotel Rincon Hotel Rincon

Nicht zu vergessen: die Hängematte auf unserer Terrasse.

Hotel Rincon

Das Frühstück wurde in Form eines großen Buffets gereicht. Dabei gab es eine Eierstation und eine Dame, die jeden Morgen frische Tortillas anfertigte.
Es wechselten sich verschiedene Beilagen jeden Morgen ab. Einmal gab es pulled chicken, dann Fajitafleisch, alternativ Kartoffeln, costaricanischer Reis durfte nicht fehlen. Süße warme Bananen, Pancake mit Walnusssirup, verschiedene Cerealien, Früchte – für mich war immer Ananas wichtig und die gab es reichlich.
Der Orangensaft schmeckte nicht so künstlich wie sonst schon mal. Sogar zwei Marmeladen waren selbstgemacht.

Wir hatten gelesen, dass das Abendessen nicht so gut gewesen wäre und man im nächsten Dorf essen sollte. Das war völlig falsch! Im Dorf war es nicht wirklich günstiger. Aber viel wichtiger das Essen war klasse. Wir haben eine Shrimps-Ceviche für 12 US Dollar gegessen, frisch zubereitet mit Kräutern, toller Würze, dazu Patacones – eine Riesenportion. Der Bananenmilkshake war ebenfalls besser als im Dorf. Auch das Buffet sah gut aus, nur hatten wir nicht so großen Hunger, für 24 US Dollar hätten wir saftiges Schweinefilet an der Fleischstation frisch geschnitten bekommen, aber auch noch Fischfilets mit frischen Kräutern, Pasta, Chicken, diverses Gemüse und Soßen haben können. Selbstverständlich gehörten auch Suppe, Salate oder Dessert dazu. Alles das sehr appetitlich aus. Unser Nachtisch Eis und Zimtreis waren ebenfalls lecker.

Auch wenn das Ambiente nicht immer Spitzenniveau erreichte, so war das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Die Extras in Form von Aktivitäten auf dem Grundstück waren alleine den Preis des Hotels wert. Deshalb käme für uns nur dieses Hotel Hacienda Guachipelin als „Hotel Rincon“ in Frage.

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.