Lothringen – im Naturpark

Es gab überraschend viele Geocaches im Naturpark Lothringen oder auf Französisch: „Parc naturel regional de Lorraine“.

Tresauvaux – 55

Auf dem Weg zu den Eparges Caches lag dieser schnelle Drive-In in der Nähe eines Kreuzes. Wir fanden ihn schnell am Baum.

 

Les Eparges

Diese Cacheserie widmete sich den Gefallenen im Ersten Weltkrieg, die auf den Anhöhen der Maas vor Verdun gekämpft haben.

Station 1 

Lothringen

Station 2

Lothringen

Lothringen

Station 4

Lothringen  

Lothringen

Station 5

Lothringen  Lothringen

Station 7

Lothringen

Die Stationen dazwischen waren verloren gegangen. Normalerweise hätten wir Station 7 auch schon nicht mehr loggen können.

Wir fuhren Station 1 mit dem Auto an und stellten es dann an Station 2 endgültig ab. Anschließend nahmen wir den Höhenweg an Kratern vorbei zu Station 4.

Lothringen Lothringen Lothringen Lothringen

Von dort ging es zu Station 5. Selbstverständlich besuchten wir auch noch Punkt X, das Ziel beider Kriegsparteien, das einen großen Ausblick über die Woevre Ebene in Lothringen bot.

Lothringen

Der Weg zu Station 7 war versperrt, bzw. auf eigene Verantwortung.

Der Weg stellte sich aber als sehr schön heraus. Gefährlich war er jedenfalls nicht. Die Gefahr konnte höchstens von einigen Bäumen ausgehen, die kurz vor dem Umfallen standen. Wir hoffen, dass der Weg schnell wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, weil hier die Deutschen Linien standen und Interessierte viele Erklärungstafeln verpassen.

Lothringen Lothringen Lothringen

Durch schöne Blumenwiesen ging es dann wieder zurück zum Auto.

Lothringen

 

 

Abri du Kronprinz

Eigentlich gehörte dieser Cache noch mit zur vorigen Serie. Es handelte sich um den Hauptgefechtsstand der Deutschen im WW1. Von hier gab es Verbindung zum Tunnel, den wir schon auf dem Weg von Station 5 zu Station 7 von Les Eparges gesehen hatten.

Lothringen

 

 

La Baraque du Cantonnier

Ein kleines Häuschen mit Kamin stand direkt neben der Kammstraße. In der Beschreibung stand, dass wir nicht drinnen suchen müssten. Dennoch schauten wir natürlich hinein.

Den Cache fanden wir schließlich auf dem Boden hinter dem Haus. Er war beschädigt, der Deckel fehlte. Wir platzierten ihn wieder dort, wo er liegen sollte. Der Stein, der ihn verdeckte, lag noch an Ort und Stelle.

Lothringen

 

Chapelle Sainte-Geneviève

Diesen Cache hatten wir zusammen mit dem Cache Jeux de Couleurs gesucht. Leider war der andere nicht mehr vorhanden. Bereits zwei DNF, aber wir hatten es trotzdem noch einmal kontrolliert.

Unweit oberhalb der Waldkapelle wurden wir beim anderen fündig. Der Behälter war dieses Mal überraschend groß.

Lothringen  

 

Calvaire

Kurzer Drive-In in der Nähe eines Kreuzes im Wald.

 

Jardin Litteraire

Der Cache Le Jardin Litteraire lohnte sich auch ohne Cachefund. Wir fanden alle Zahlen des recht überschaubaren Multicaches und lasen alle Schicksale der verschiedenen Künstler im ersten Weltkrieg in Flandern und Lothringen. Manche waren gefallen, andere verwundet. Alle hatten sie ihre Eindrücke in der Literatur verarbeitet. Trotz unserer aufmerksamen Suche blieb uns der Cache letztlich verborgen. Auch die Vorcacher haben ihn nicht gefunden, aber trotzdem einen Fund gemeldet.

Lothringen Lothringen

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.