Kos Luftaufnahmen

In Griechenland darf man Drohnen nur mit Genehmigung fliegen lassen. Dazu gelten ähnliche Einschränkungen wie auch in Deutschland. Wenn man sich mit seinem Fluggerät aber nicht mehr als 50 m entfernt, dann fällt das noch nicht unter das griechische Drohnengesetz.

Also habe ich zunächst als maximale Höhe für meine Drohne 30 m eingegeben. Am Honigstand habe ich gefragt, ob die Eigentümerin etwas dagegen hätte, wenn ich Aufnahmen aus der Luft machen würde. Nein, das hatte sie nicht, so ließ ich meine Drohne auf dem Parkplatz am Honigverkaufsstand das erste Mal fliegen. Der Akku war nicht voll aufgeladen, so dass ich nur gut 10 Minuten flog und ein paar Aufnahmen von oben machte.

Weiter führte uns der Weg zum Restaurant Agios Theologos. Kurz zuvor gab es eine kleine Bucht, die interessanter aussah als die normale Küstenlinie. Die Leute waren alle im Restaurant und weiter südlich am Strand, so dass ich hier auch freien Flug hatte.

 

Kos Drohne Theologos

 

Die dritten Aufnahmen entstanden an der Embros Therme. Dort zog ich mich ins Landesinnere zurück in eine Schlucht oberhalb der Therme. Auch wenn 30 m Entfernung eine deutliche Begrenzung bedeutete, sind die Aufnahmen noch ansehnlich geworden.

Kos Drohne Embros

Aus der Embros Therme tritt ca. 80 Grad Celsius heißes Wasser aus, dem besondere Heilkräfte zugeordnet werden. Wir selbst tauchten etwas entfernt vom Zufluss im Meer unseren Körper in das heißkalte Wasser, wo sich das heiße Thermenwasser mit dem kalten Mittelmeerwasser traf.

5 Gedanken zu „Kos Luftaufnahmen

  • 9. September 2018 um 22:58
    Permalink

    Hallo,
    Hattest Du denn eine Genehmigung, oder weil Du die 30m eingehalten hast, hast Du es nicht gebraucht? Gehen auch bald nach Kos und bin gerade dabei die Regeln und Verordnungen zu verstehen.
    Grüße Tina

    Antwort
    • 10. September 2018 um 03:17
      Permalink

      Danke für deine Anfrage: nein, ich hatte keine gesonderte Genehmigung – das wäre zu aufwendig gewesen. Daher habe ich die 30 m eingehalten. Allerdings gibt es natürlich noch weitere Dinge zu beachten, z.B. wird durch den notwendigen Abstand zum Flughafen das Fliegen auf Kos bereits sehr stark eingeschränkt. In einem Fall (Verkaufshütte) hatte ich die Eigentümerin vorher um Genehmigung gefragt. Wenn du keinen störst oder in Gefahr bringst, dürfte an abgelegenen Stellen aber auch keiner etwas sagen. Nach dem Motto: wo kein Kläger ist auch kein Richter.
      Beste Grüße und einen schönen Urlaub auf Kos!

      Antwort
  • 18. September 2018 um 12:55
    Permalink

    30 Meter Höhe oder 30 Meter Abstand?
    Ich möchte nämlich im Oktober ein paar Panoramen auf genau dieser Insel machen

    Antwort
    • 18. September 2018 um 13:45
      Permalink

      Du hast völlig Recht. Das hatte ich damals auch gelesen, aber wohl falsch in Erinnerung gehabt. Ich hatte 30 m maximale Höhe ausgewählt, um auch noch ein wenig Spielraum nach links und rechts zu haben. Ich habe die Angabe jetzt im Text korrigiert. Besten Dank für den Hinweis!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.