Maayo Hotel Cebu City

Das Maayo Hotel lag vom Airport kommend nicht weit hinter der Brücke in Cebu City. Ideal für einen Zwischenaufenthalt. Die Rezeption mit großzügiger Empfangshalle lag im 7. Obergeschoss, die Stockwerke darunter wurden für das Medical Center genutzt. Der Empfang war sehr zuvorkommend. Wir waren richtig geflasht, mit wieviel Freundlichkeit und Komfort wir empfangen wurden.

Man gab uns ein Zimmer in der 15. Etage (ca. 54 EUR). Das Hotel war erst vor einem Jahr gebaut worden. Später werden die Preise wohl anziehen. Die Zimmer waren sehr komfortabel, die Betten äußerst bequem. Die Minibar war mit ein paar Säften und Snacks gefüllt und durfte kostenlos geplündert werden.

Es gab alle Annehmlichkeiten eines 4 Sterne Hotels. Safe, Fön, Badeutensilien, etc. Das Personal war sehr professionell, erkundigte sich nach unserem Wohlbefinden. Auch das Wifi war sehr gut.

Maayo Hotel Cebu

Im 16. Stock gab es einen Infinity-Pool. Außerdem konnte man in einem Restaurant auf der Außenterrasse Platz nehmen. Wir haben da z.B. das selbstgemachte Eis genossen (125 Pesos).

 

Das Frühstücksbuffet war in unserem Preis inklusive (ansonsten 550 Pesos = ca. 9 EUR). Es wurde im 7. Stock eingenommen. Sehr viel Personal und eine große Auswahl sorgten dafür, dass es uns an nichts fehlte. Es fanden sich sowohl europäische als auch japanische und andere asiatische Spezialitäten. Eier wurden nach Wunsch zubereitet – als Omelette, Spiegelei oder Rührei. Es gab zweierlei Reis, Nudeln, cross gebratenen Bacon, Würstchen auf zweierlei Art (philippinisch). Frischer Salat und frisches Obst durften nicht fehlen, aber auch Desserts oder Sushi waren vorhanden. Unterschiedliche Brote und Brötchen, Pancakes, French Toast und mehrere Brotaufstriche und Marmeladen rundeten das Angebot ab. Natürlich gab es auch Joghurt und Müsli.

Insgesamt war es ein gelungener Aufenthalt hier und sehr zu empfehlen.

 

In der Nähe des Hotels (nur ca. 400 m die Straße hinauf) gab es ein Fischrestaurant und eine Spa. Im Hotel bestand allerdings auch die Möglichkeit, sich auf dem Zimmer massieren zu lassen (900 Pesos pro Stunde). Wir nutzten die gute Spa und ließen uns dort 90 Minuten zum ungefähr gleichen Preis verwöhnen.

Das Fischrestaurant Oyster Bay war nur bei bestimmten Angeboten wie frischem Fisch oder auch Tuna Sashimi zu empfehlen. Wir hätten uns übrigens ohne Weiteres alle Gerichte (besonders Suppen) teilen können. Das sollte man berücksichtigen!

Ansonsten gab es in der Nähe natürlich nicht viel zu sehen. Eine Mall lag noch westlich in fußläufiger Erreichbarkeit. Wir kamen aber beim Gang einmal um den Block in Straßen, die man sich nicht näher ansehen wollte. Wir fühlten uns aber sicher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.