Mad Sun Island

Im äußersten Südwesten der Insel Koh Samui liegt ein kleiner Bootshafen. Dort mieteten wir nachmittags ein Boot und ließen uns sofort auf das ca. eine halbe entfernte Mad Sun Island übersetzen.

Normalerweise wird erst nahe einer weiteren Insel geschnorchelt (fast die einzige Möglichkeit auf Koh Samui zu schnorcheln) und anschließend Kurs auf das Mad Sun Island genommen. Wir hatten aber nicht mehr so viel Zeit und wollten uns gerne noch den Sonnenuntergang über dem Meer bei Nathon ansehen.

Vor 9 Jahren war ich zuletzt auf dieser Insel. Damals waren wir noch fast alleine auf einer verlassenen Insel. Heute waren es bereits etliche Boote, die selbst am späten Nachmittag noch dort lagen. Und es gab bereits einige Anlagen, wie Toiletten und Restauration, sogar Sonnenschirme am Strand.

Mit geschicktem Fotoausschnitt – leider nur mit der Handykamera, weil die bessere im Hotel lag – ließen sich aber am späten Nachmittag noch ein paar attraktive Fotos schießen.

Der Meeresboden ist hier äußerst niedrig und fällt nur sehr leicht ab, man kann bis weit draußen im Sitzen baden aber kaum schwimmen. Vermutlich weil man deshalb sehr der Sonne ausgesetzt ist, heißt die Insel Mad Sun Island.

Ein privater 4 Stundenausflug mit dem Boot kostete 2.000 Baht.

Anschließend kamen wir noch pünktlich zum Sonnenuntergang bei Nathon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.