Meeru Island Resort Verpflegung

Eigentlich wollte ich heute von einem Rundflug berichten, der ist aber wegen zu geringer Anmeldezahlen leider ins Wasser gefallen, bzw. das wäre noch o.k. gewesen, weil es ein Wasserflugzeug sein sollte – es ist aber gar nicht erschienen.

Also bleibt mal ein wenig Zeit über die gute Verpflegung hier im Hotel zu sprechen; speziell im Restaurant, das nur ca. 100 m von unserer Watervilla entfernt liegt.

Morgens gibt es ein ausgedehntes Frühstück mit Omelette und Lachs ohne Wartezeiten. U.a. Speck, Würstchen, Kartoffeln, Tomaten und Pilze gibt es warm, dazu frische Gewürze wie Ingwer oder Coriander oder gerösteter Knoblauch, Tomaten, Gurken, Paprika-Maissalat, verschiedene Brote, sogar deutsches Körnerbrot, verschiedene Croissants und Gebäck, mehrere verpackte Marmeladen, Honig, Müsli und Cornflakes u.ä. mit ergänzenden Zutaten wie Nüssen, getrockneten Weintrauben, Ananas und noch einiges mehr, für jeden Wunsch dürfte etwas dabei sein.

Verschiedene Säfte und Wasser stehen neben Kaffee und Tee als Getränke zur Verfügung. Mal gab es frischen Papayasaft, aber ansonsten kostet frischer Saft extra (ca. 6,5 $), gleiches gilt für Latte Macciato und andere Abwandlungen von Kaffee (ca. 5 $). Das ist sicherlich ein Kritikpunkt, weil man dies bei ‚all inclusive plus‘ nicht erwartet. Diese Inflation von ‚all inclusive‘ erinnert mich an die Inflation von ‚flat rate‘ mit ihren Steigerungen, wo es eigentlich keine geben dürfte. Aktuell wird VW nicht nur in der Presse stark angegriffen mit seinen geschönten Abgastests, letztlich handelt es sich aber bei allen diesen Beispielen um nichts anderes als Verbraucherabzocke.

Die Tische stehen zum Teil am Strand mit Blick aufs Meer.

frühstück   Tische

Abends gibt es zwei frische Fleisch- bzw. Fischsorten vom Grill in guter Qualität, z.B. Thunfisch oder Lamm oder Rindersteaks. Es gibt eine Pastastation, die ich allerdings noch nicht ausprobiert habe, da ich im Urlaub generell keine Nudeln esse. Selbstverständlich gibt es mehrere Curries und Hähnchen und Fisch auf verschiedene Arten. Gemischtes Grillgemüse steht fast jeden Tag auf dem Speiseplan. Dazu gibt es aber noch weitere Gemüsealternativen. Möhren, Blumenkohl, Broccoli, Kohlsorten sind typische Beispiele und auf verschiedene Arten mit frischen Gewürzen angemacht, sehr lecker. Drei verschiedene Reissorten oder Kartoffeln meist gratiniert oder als gebratene Ecken, sowie Vorspeisen und eine wechselnde Suppe runden das Buffet ab, das aber noch viele weitere Details bietet. Zudem ist es recht abwechslungsreich, einmal in der Woche gab es einen maledivischen Abend mit lokalen Spezialitäten.

buffet2

buffet

Das Dessertbuffet besteht aus einer wechselnden Mousse vorportioniert in Gläsern, Obsttartes, frisch frittierten Nachspeisen, wie Ananas, Banane. Dazu gibt es kleine Kuchen. Mal gibt es auch Eis und immer frische Früchte, wie z.B. Guaven, Orangen, Honigbirnen oder Mangos.

Lobend zu erwähnen ist auch Sobry unser Kellner, der seit 11 Jahren im Restaurant arbeitet, eigentlich aus dem Süden der Malediven stammt. Er war immer freundlich und zu Späßen aufgelegt und hat mir sofort sein Einverständnis gegeben, das folgende Foto von uns beiden in meinem Blog zu veröffentlichen:

sobry

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.