Riu Hotel Palace Mexico

In unmittelbarer Nähe unseres Riu Hotels vor 8 Jahren lag das Riu Hotel Palace Mexico. Es war eines der luxuriösesten Hotels vor Ort in der Hotelzone Playacar.

Im großen Foyer lag auch die Rezeption, die uns mit Säften begrüßte. Ein Zimmer durften wir sogar schon vor der eigentlichen Check-Inn Zeit (15 Uhr) beziehen.

Zimmer

Unsere Zimmer waren geräumig, großzügig und modern ausgestattet.

Riu Hotel Palace Mexico  Riu Hotel Palace Mexico Riu Hotel Palace Mexico

Neben zwei großen Betten und einer Sitzecke gab es noch einen Schreibtisch und eine Balkon mit zwei Sitzgelegenheiten. Die Ausrichtung war seitlich, aber völlig o.k.

Neben einem abgetrenntem WC gab es eine Dusche und einen offenen Whirlpool.

Riu Hotel Palace Mexico

Hotelanlage

Riu Hotel Palace Mexico

Strand

Natürlich besuchten wir auch den Strand, der direkt dem Hotel vorgelagert war.

Riu Hotel Palace Mexico

Riu Hotel Palace Mexico

Das Wasser war leider nicht so schön blau, wie man es kannte, sondern hatte wegen der vielen Braunalgen hier zum Teil einen Braunton. Aber es war nicht so schlimm, wie wir es befürchtet hatten.

Auch die Nachbar RIU Hotels durften wir mitnutzen. Zum Beispiel auch das RIU Yucatan, in dem wir vor 8 Jahren schon einmal waren. Dort im großen Pool wurden Fitnessübungen im Pool mit Musik durchgeführt.

Leider musste der Pool an einem Tag wegen eines wohl tödlichen Unfalls gesperrt werden: ein 15-jähriger hatte sich kopfüber in den zum Teil nur weniger als 1 m tiefen Pool gestürzt. Unsere Tauchlehrerin Kathy hatte die Reanimation versucht, der Junge wurde noch ins Krankenhaus gefahren, aber ohne Hoffnung.

Essen

Morgens gab es zwischen 7 und 11 Uhr ein riesiges Frühstücksbuffet. Verschiedene Smoothies, diverse Eierspeisen, Kaviar und Lachs, frische Avocado, eine große Käse- und Wurstauswahl – um nur einige Highlights zu nennen.

Nachfolgend einige Fotos vom um 9 Uhr bereits etwas abgeernteten Buffet – wobei dies nur Ausschnitte waren, es gab noch wesentlich mehr Stationen!

Mein zweiter (süßer) Teller mit Mango, Ananas, Krapfen, gebackener Ananas und einem Kokos-Pancake plus etwas Nutella:

Mittags gab es Buffets in verschiedenen Hotels der RIU-Kette, wo wir uns frei bedienen durften. Meist waren wir aber vom Frühstück noch satt und aßen auch relativ früh zu Abend. Aber manchmal landete ein Burger, ein Taco oder einfach ein Salat in unserem Magen.

Abends gab es die Auswahl zwischen verschiedenen Spezialitätenrestaurants oder dem Hauptbuffet. Da es im Hauptrestaurant tolle Desserts gab, u.a. einen frischen Crepe mit marinierten Erdbeeren und Eischnee, zu dem ich immer noch eine Kugel Eis hinzufügte, haben wir dort immer die Desserts eingenommen. Vorher waren wir aber zum Beispiel im japanischen Restaurant und haben dort verschiedene Sushi, Thunfischtartar und ein Ochsenfilet gegessen.
Außerdem gab es noch ein Steakhouse, einen Italiener (das Lammcarree nehmen!), ein Fusion-Restaurant und einen Mexikaner.

 

 

 

more to follow

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Ein Gedanke zu „Riu Hotel Palace Mexico

  • 10. Juli 2019 um 14:47
    Permalink

    Da habt ihr es euch zum Ende der Reise aber noch mal richtig
    gut gehen lassen.
    Kommen so langsam wieder Heimatgefühle auf ?
    Einen schönen Schlussurlaub noch für euch.
    Liebe Grüße
    Siggi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.