Schnorcheltour nach Ko Rang

Im Mu Koh Chang Nationalpark liegt die Insel Ko Rang, die Ziel meines Schnorchelausflugs am heutigen Tag war. Bei Laluna-Tours hatte ich diesen Ausflug für 1.000 Baht gebucht (gut 26 EUR). Dazu kam noch der Eintritt für den Nationalpark in Höhe von 200 Baht, der auf der Tour bezahlt werden musste.

Ich wurde zusammen mit anderen Gästen im Hotel morgens um 9.20 h abgeholt. Wir fuhren mit einem Pickup auf der Ladefläche, die mit Sitzbänken bestückt war, in den Süden der Insel zu einem Pier.

Es war kein normaler Pier, sondern zunächst ein Gang durch eine Ansammlung von Häusern und Geschäften auf Pfählen im Wasser.

Erst später wurde dieser zu einem richtigen Pier, an dem links und rechts Boote anlegten.

Ich hatte ein Schnellboot gebucht. Auf dem Weg zu den Inseln habe ich mir manches Mal gedacht, ob das nicht ein Fehler war. Vor allem wenn der Pilot Vollgas gab und die Wellen schlecht angefahren wurden, dann bumste das Boot wie ein Stück Holz aus 3m Höhe auf Beton. Meine Bandscheibe meldete sich mehrere Male. Später nahm ich beide Hände links und rechts neben dem Körper als Stoßdämpfer zu Hilfe. Damit ging es dann einigermaßen. Eine gute Stunde dauerte es bis wir mit dem Boot Ko Rang erreichten und eine kleine vorgelagerte Insel ansteuerten. Hier war unser erster Schnorchelstopp.

 

 

Direkt vom Boot ging es ins durchaus bewegte Wasser, was zudem nicht sonderlich klar war. Weiße Bojen schotteten die Schnorchler aber von den Booten ab. Ich konnte einmal um die Insel herumschwimmen. Das lohnte sich durchaus, da auf der anderen Seite ein paar Fischschwärme zu sehen waren. Ansonsten sah ich sehr viele Seeigel, die hier nicht nur zwischen Felsen, sondern ganz offen herum lagen.

Danach ging es an den San Jhao Beach auf Ko Rang zum Mittagessen.

Kurze Zeit später wurde es bereits etwas voller am Strand

 

Anschließend ging es zur nächsten vorgelagerten Insel. Auch hier wieder das gleiche Spiel: vom Boot ins Wasser, innerhalb der Bojen einmal um die Insel schnorcheln.

Weiter dann zur nächsten kleinen Insel. Dort waren wir nicht mehr die ersten, die vor Ort lagen. Vor lauter Schwimmwesten konnte man zum Teil das Meer nicht mehr sehen.

Auch hier wieder etliche Seeigel aber auch ein paar Fische, sogar Taucher versuchten es hier im seichten Wasser.

Letzte Station war die Rangerstation auf Ko Rang und der dort befindliche Strand mit einem etwas wackligen Pier und einer Spaßrutsche, die auch als eine Art Trampolin verwendet wurde.

Leider setzte noch etwas Regen ein. Dann ging es wieder zurück nach Koh Chang.

 

 

 

2 Gedanken zu „Schnorcheltour nach Ko Rang

  • 22. Oktober 2018 um 15:08
    Permalink

    Mal wieder schöne Grüße aus Münster sendet
    Euch Siggi.
    Es macht einfach Spaß zu verfolgen wo Ihr seid.
    Die Aufnahmen und Uploads sind schon beeindruckend.
    Na dann bis Mitte Dezember !
    Herzliche Grüße
    Siggi

    Antwort
    • 22. Oktober 2018 um 16:04
      Permalink

      Danke für deinen lieben Kommentar. Freue mich sehr aus der Heimat zu hören. Grüße zurück nach Münster!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.