The Kasbah

Ein vom Aussehen eher alternatives Restaurant war das „The Kasbah“. Wenn man meinte, dass hier nur Gerichte aus dem Nahen Osten auf der Karte standen, der irrte.

The Kasbah

Eine bunte Mischung von Gerichten wurden in der modernen Menükarte präsentiert. Sowohl Veganer als auch Fleischesser wurden fündig.

Wir haben Aubergine/Ananas Curry, Pulled Beef Wrap und den Couscous Salat probiert.

   

Auch die Cocktails waren lecker und vor allem nicht so klein wie man sie manchmal erhielt. Mein Favorit war der Mango Mojito. Aber auch der war schnell leer – wie man sieht.

 

Die Atmosphäre war hipp – vielleicht ein wenig alternativ. Auch die Musik war schon mal zu laut, aber wir haben uns entspechend gemeldet.

Wir kamen sogar ein zweites Mal wieder zusammen mit weiteren Gästen, einem Geschwisterpaar, Nils und Marie, das wir am Wasserfall kennengelernt hatten. Wieder schmeckte es allen gut.

Dieses Mal stand das gebratene Lamm, Falafel, ein Burger und das vegetarische Curry auf unserem Speiseplan.

The Kasbah
Travellers Cafe + Guesthouse
www.Kasbah.my
Facebook: /kasbahlgk
Instagram: /kasbahlangkawi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.