The Lost Nazi Mine

Geocache

The Lost Nazi Mine, so heißt der Titel eines Geocaches in der Nähe von Arouca. Hier oben in entlegenen Orten gab es früher Wolfram Minen. Wolfram wurde seinerzeit im 2. Weltkrieg für die Härtung von Stahl im Waffenbau benötigt. Die Portugiesen belieferten die Deutschen mit dem dringend benötigten Rohstoff.

Für uns natürlich ein lohnendes Geocachingziel.

Bereits die Anfahrt über schmale Bergstraßen war ein Abenteuer, allerdings gibt es hier bis zur Mine kleine Dörfer.

PicsArt_08-03-11.02.00S1170037

Wir parkten unser Auto etwas oberhalb der Verzweigung zum Wanderweg PR6. Dann ging es einen schmalen Pfad abwärts. Der  Mineneingang liegt dann wieder etwas höher. Er ist sehr niedrig, so dass man auf seinen Kopf aufpassen muss. Wir waren gut ausgerüstet mit einer sehr hellen Taschenlampe, aber man konnte das Licht am Ende des ca. 100 m langen Tunnels bereits erkennen.

Eingang zur Wolfram Mine

PicsArt_08-03-11.00.41 PicsArt_08-03-10.59.52 PicsArt_08-03-10.58.28S1170027 PicsArt_08-03-10.56.22

Im Tunnel selbst kann man weitestgehend aufrecht gehen, es gibt zum Teil zugemauerte Seitentunnel für die das nicht gilt. Wir durchquerten den Tunnel.

PicsArt_08-03-10.57.59

Wasserfall

Rechts ging es dann zu einem Wasserfall. Links ging es Richtung Geocache.

S1170028 S1170033

PicsArt_08-03-11.04.22

Die Einheimischen nutzen den Tunnel als Zugang zu sehr schönen Badefelsen, die noch spät nachmittags in der Sonne liegen.

Fund

Wir mussten noch kleinere Kletterübungen über Felsen einlegen bis wir den Geocache in einer Mauer schließlich fanden.

Spoiler Geocache

PicsArt_08-03-10.52.33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.