Topok House Bali

Darma vom Topok House bei Ubud bot uns einen Flughafentransfer für knapp 25 EUR (400.000 Rupien) an, den wir annahmen. Er war dafür wegen des hohen Verkehrsaufkommens insgesamt mehr als 4 Stunden unterwegs. Ein Taxi wäre aber wohl günstiger gewesen.

Bereits im Dunklen kamen wir in unserer Unterkunft bei Ubud an. Wir verabredeten noch die Uhrzeit für ein Frühstück, das auf unserem Balkon serviert wurde.

 

 

Nach dem Frühstück organisierte Darma für uns eine Sim-Card und einen Scooter. Wir konnten bequem am schönen Pool liegen bleiben und auf ihn warten. Wenn man von der Straße hineinkommt, erschreckt man sich zunächst, weil man die grüne Oase hinter ein paar Mauern noch nicht erahnen kann. Auch mit dem Namen gab es ein wenig Verwirrung. Wir hatten das Hustlers Inn bei booking.com gebucht. Auf den Schildern stand aber „Baligen Bungalow“ und das Wifi zeigte „Topok“ an. Letzteres war es dann wohl auch. Hustlers Inn gab es aktuell bei booking.com nicht mehr, aber das Topok House mit zum Teil identischen Fotos und Angaben.

Pool Topok House / Hustlers Inn

Und unser Zimmer mit Balkon von der anderen Flussseite:

Ein paar Runden schwimmen tat gut nach dem Sonnenbad.

Nachmittags ging es dann zur Massage. Darma empfahl uns seinen Cousin mit der Coconut-Massage. Wir genossen jeweils eine sehr entspannende Massage von den beiden Masseusen. Und sind auch ein paar Mal wiedergekommen …

Auch das Ambiente war sehr ansprechend.

Aber nun zu unserem Zimmer: Es war geräumig und mit Ventilator und Klimaanlage ausgestattet. Weiter standen ein Kühlschrank, eine Kaffeemaschine und frisches Trinkwasser zum Zapfen zur Verfügung.

Eingangsbereich mit Kühlschrank:

Bad:

Betten:

Wifi gab es natürlich auch. Die Verbindung war sehr gut, daher konnte ich hier so produktiv sein 😉

Die Lage der Unterkunft war ebenfalls gut. Nur ca. 10 Minuten benötigten wir mit dem Scooter nach Ubud. Zu Fuß war es über eine Abkürzung ein guter Kilometer. Restaurants ab es unmittelbar um die Ecke vielleicht 200 m entfernt.

Wäscheservice gab es natürlich auch noch. Wir gaben Darma unsere Bag mit ordentlich Schmutzwäsche (ca. 15 Teile)  am Vormittag ab und erhielten sie am nächsten Morgen frisch gewaschen für 40.000 Rupien (ca. 2,50 EUR) wieder. Die Kommunikation erfolgte unkompliziert via WhatsApp.

Das Preis-Leistungsverhältnis war insgesamt also sehr gut. Wir zahlten für unsere 9 Übernachtungen 5.355.000 Rupien. Dazu musste man kein Multimillionär sein. Der Gegenwert in Euro war in etwa 320 EUR, so dass wir pro Nacht inklusive Frühstück für zwei Personen ca. 35 EUR zahlten.

Zum Abschluss noch ein paar Luftaufnahmen mit meiner DJI Mavic Air.

Wobei unser Zimmer unterhalb lag – rechts unten im Bild, nur das Flachdach ist zu sehen.

Ansonsten noch ein paar Aufnahmen von der Umgebung:

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.