Von Curtin Springs nach Glen Helen

Heute lag Piste vor uns. Es sollte von Curtin Springs, wo wir zwei Mal übernachtet hatten, zur Glen Helen Lodge gehen – zu unserem nächsten Übernachtungsziel.

Regal Way

Unser erster Geocache am heutigen Tag lag an der früheren Hauptroute nach Norden. Mit dem Auto bogen wir einen kleinen Fahrweg von der Hauptstraße ab.

Wir stießen dann auf den größeren Regalway.

Wir ließen den Wagen im Schatten stehen und folgten weiter einem Weg zu den Felsen.

Der Cache lag genau bei den Koordinaten und war nicht zu übersehen.

Spoiler Geocache

Anschließend hatten wir die ersten Kamelsichtungen in freier Natur.

Anschließend überquerten die Kamele vor uns die Straße.

 

Wildpferde tauchten auch später direkt neben der Straße auf – die zugegebenermaßen kaum frequentiert war.

Watarrka National Park

Kings Canyon

Die Hauptattraktion des Watarrka Nationalparks war zweifellos der Kings Canyon. Vom zentralen Parkplatz führten verschiedene Wanderwege um den Kingscanyon herum oder hinein.

Leider waren die Wege, die wir nehmen wollten (und an denen auch ein Geocache lag) heute wegen der Hitze geschlossen. Es blieb nur die Wanderung in den Canyon hinein.

Aber auch diese war kurz vor Ende geschlossen. Ob es wirklich nur noch 50 m waren? Man konnte jedenfalls noch tiefer in den Canyon blicken. Der Rockslide schien uns nur vorgeschoben, um keinen Ärger mit den Aborigines People zu bekommen.

Outback Breakdown

Hier erwartete uns ein besonderer Cache.

Mitten im Outback fanden wir dieses Autowrack, das wohl mit „Breakdown“ gemeint war.

Spoiler Geocache

 

 

Why Not

Der Cache Why not II lag dann schon wieder auf der (für uns) falschen Strecke nach Hermannsburg. Aber es waren nur ein paar Hundert Meter Umweg, die wir natürlich in Kauf nahmen.

Ihr ahnt schon das Versteck des Caches?

Spoiler Geocache

 

 

 

Tylers Pass

Dies war der letzte Geocache am heutigen Tag.

Spoiler Geocache

 

 

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.