Wilsbergs Kommissar mal anders

                                   

Roland Jankowsky bekannt als Kommissar Overbeck aus Wilsberg kann nicht nur schauspielern oder lesen, sondern auch singen. Nachdem wir auch dieses Jahr wieder im Schlosstheater bei einer Lesung von Jankowsky gewesen waren, hatten wir dort erfahren, dass Jankowsky seine neue CD im Hot Jazz Club einem kleinen Publikum vorstellte. Karten dafür gab es kostenlos bei Medium.

Hot Jazz Club -Tische Klavier

Roland Jankowsky las und sang Balladen von Villon, einem französischen Dichter aus dem Mittelalter des 15. Jahrhunderts, der damals am Rand der Gesellschaft lebte. Die gemütlichen Räume im Hot Jazz Club eigneten sich gut für diese Art von Kleinkunst.

Roland Jankowsky singt

Begleitet am Klavier von Roman Stumpf trug Roland Jankowsky die Balladen sehr präsent und stimmungsvoll vor. Auch dass die zweite Zugabe eine Wiederholung war, vergab man ihm gerne.

Typisch wie bei Overbeck war immer wieder sein schelmisches Grinsen, das man mittlerweile als sein Markenzeichen bezeichnen kann.

Am Tisch bestellten wir uns Mojitos und leckere Kleinigkeiten zum Essen, und konnten das Motto „Nur der, der lebt, lebt angenehm …“ definitiv unterschreiben.

Hafen Münster nachts - Hot Jazz Club

Wir haben eine signierte CD mitgenommen, bei Amazon kann man zumindest eine normale erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.