Death Valley

db_P1030646  db_P1030648

Wir hatten kurz vor der Grenze nach Kalifornien im Longstreet Inn Casino übernachtet. So konnten wir direkt früh morgens ins Death Valley starten, wenn die Temperaturen noch einigermaßen auszuhalten sind.

db_P1030655

db_P1030664

Einen tollen Überblick verschafft der Dantes View im Süden des National Parks. Viele Kehren, die aber lohnenswert sind, führen bis dorthin. Weil wir so früh waren, gab es auf der Straße kaum Verkehr.

db_P1030667

db_P1030675

db_P1030680

Badwater ist die tiefste Stelle des Death Valley, wo auch die Temperaturen über 50 Grad Celsius erreichen.

db_P1030685 db_P1030692

Eine kleine Wanderung unternahmen wir zur Natural Bridge vom Death Valley Tal aus.

db_P1030701

Devil’s Golfcourse

db_P1030706 db_P1030711 db_P1030715

Artist’s Drive, die Felsen dort schimmern in allen Farben.

db_P1030719db_P1030721

Oase

db_P1030730 db_P1030732

Scotty’s Castle, mitten in der Einöde hat ein Amerikaner eine Art Schloss gebaut.

db_P1030733

Weiter geht es auf den Highways von Nevada Richtung Norden.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.