Geocaching in der Coesfelder Heide

Am heutigen sonnigen Tag gingen wir in der Coesfelder Heide mehrere Caches an. Für einen Wochentag war ganz schön etwas los, wir trafen Wanderer, Radfahrer und viele Hundemuggels.

Nr. 1

Start war am Parkplatz zum Cache „Der Heidesee„. Dabei handelte es sich um einen Multi mit 5 Stationen (früher mal mehr) um den Heidesee herum, der ein Landschaftsschutzgebiet darstellte.

An den Stationen hatten wir ganz schön zu suchen. Besonders „fies“ war die erste Station, obwohl wir dort sofort wussten, wo der Cache liegen musste, war es ein hartes Stück Arbeit.

Im Spoiler sind Fotos enthalten, die man sich nicht ansehen sollte, wenn man den Cache noch selbst spielen möchte.

Spoiler Geocache

 

Der Cache hat uns sehr gut gefallen. Auch wenn wir für die knapp 3 km viel zu lange unterwegs waren.

Coesfelder Heide  

 

Coesfelder Heide

Allerdings haben wir zwischendurch außerhalb des Naturschutzgebietes auch noch eine mitgebrachte Drohne gestartet.

Coesfelder Heide

Coesfelder Heide

Coesfelder Heide

Coesfelder Heide

Nr. 2

Einer weiterer Cache war der Heidecache. Ein Multicache mit nur 3 Stationen und Final.

Wir haben die Wanderung leicht erweitert, weil wir nicht den direkten Weg zu Station 2 gelaufen sind.

Bei Station 3 hatten wir zunächst den Hinweis nicht gelesen. Ohne diesen war es schwierig das „X“ zu finden.

Spoiler Geocache

 

Nr. 3

Es folgte noch ein Einzelcache nur wenige 100 Meter weiter: Der Cache, „Im Zeichen der Muschel“

Wir hätten ihn besser mit „im Zeichen des Windrads“ beschrieben. Die Muschel bezog sich auf den Pilgerweg, der hier vorbeiführt, dessen Symbol die Muschel ist.

Spoiler Geocache

Nr. 4

Originell war der Name unseres letzten Caches heute: „Wenn der Postmann 3x klingelt„. Ein Kurzmulti mit zwei Stationen, aber sehr lohnenswert.

 

 

Dieser kleine Teich war noch zum Teil mit Eis bedeckt, obwohl es mehrere Tage mehr als 20 Grad waren. Aber hier kam kaum Sonne hin und das Eis muss besonders dick gewesen sein.

Die Bahnstrecke musste nicht betreten werden.

Spoiler Geocache

Insgesamt ein schöner Geocaching Ausflug. Wir hätten sicherlich noch den einen oder anderen Cache mitnehmen können, aber wir haben uns Zeit gelassen und die Sonne im Februar genossen.

 

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.