Oshikato See

Eine alte Mine nahe bei der Uris Lodge besuchten wir am Morgen und erforschten den Mineneingang.

P1000637 P1000639 P1000642

Weiter ging es dann zum Oshikato See, wo einst alte deutsche Geschütze versenkt wurden, damit sie nicht den Feinden in die Hand fielen. Der relativ kleine kreisrunde See ist ca. 400 m tief. Wegen des geringen Sauerstoffgehalts am Grund des Sees dürften die Geschütze noch heute gut erhalten sein.

P1000653 P1000654 P1000656

Das Pumpenhaus zeugt noch heute von deutscher Ingenieurskunst.

P1000648 P1000652

An den See angeschlossen ist ein kleiner Zoo, wo wir ein Kudu aus der Nähe anschauen konnten.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.