Tigerzoo und Aquarium Koh Samui

Für den Butterflygarden hatten wir extra die Öffnungszeiten geprüft, bis 18.00 h geöffnet, hieß es da. Leider mussten wir bei Ankunft feststellen, dass wegen des schlechten Wetters nicht geöffnet wurde. Man teilte uns mit, dass die Schmetterlinge nicht fliegen. Dabei hatte zumindest der Regen vor Kurzem aufgehört. Wir hätten den Schmetterlingen mit unseren mitgebrachten Hotelregenschirmen auch gerne Schutz angeboten.

Also beschlossen wir einen Abstecher im nahen Tigerzoo zu machen. Dort findet die letzte Show um 14.00 h statt, so dass wir zum Kinderpreis (450 Baht statt 750 Baht) eintreten durften. Es gibt einen Rundgang, der gut markiert ist und einen abwechselnd an Aquarien, Vogelvolieren und Käfigen vorbeiführt.

M2100011 M2100017 M2100021 M2100024 M2100025 M2100034 M2100039 M2100045

Wir waren von der Vielzahl und Qualität der gezeigten Tiere begeistert. Wenn auch deren Präsentation (z.B. etwas trübes Wasser) nicht so professionell wie z.B. im Sea Life in Bangkok war, so doch viel umfangreicher als wir dachten. Neben den Tigern gab es Leoparden, einen Panther, exotische Vögel, Affen, unterschiedliche Wasserschildkröten, Haie, Moränen und noch viele andere Tiere zu sehen.

Daneben führte ein Seehund mit seinem Trainer doch noch ein paar kleine Tricks vor.

Insgesamt eine gelungene Attraktion, die mehr Besucher verdient hat und wegen der aufwendigen Pflege der Tiere wohl auch benötigen dürfte.

 

Strandabschnitt am Tigerzoo:

M2100052

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.