Tunesien Hammamet

Südlich von Hammamet hatten wir das Hotel Paradis Palace gebucht. Mit dem Taxi kamen wir in ca. 15 Minuten nach Hammamet.

Bei mäßigem Wetter schauten wir uns zunächst die Festung an und machten einen Rundgang auf den Stadtmauern.

Tunesien 297Tunesien 298Tunesien 300Tunesien 324Tunesien 325Tunesien 295Tunesien 306

Anschließend machten wir einen Spaziergang um die Festung und besuchten die Souk, die uns nicht so ganz geheuer war. Touristen werden sofort angesprochen.

Tunesien_P_348

Tunesien_P_360Tunesien 331Tunesien 305Tunesien 326

Tunesien_P_368

In den umliegenden Straßen gibt es einige Geschäfte, in denen man günstig Gemüse, Obst, Gebäck, Nüsse und Gewürze kaufen kann. Dort geht es ruhiger zu als in der Medina und man wird nicht andauernd belästigt.

Tunesien 335Auch das deutsche Bier wird hier geschätzt.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.