Tunesien Tunis

Tunis

Mit einem einheimischen Taxifahrer hatten wir am Tag zuvor eine Fahrt nach Tunis verabredet. Wir wurden morgens fast pünktlich abgeholt und nahmen Kurs auf Tunis. Der Fahrer war es nicht gewohnt Sonderwünsche wie das Muesum du Bardo zu erfüllen. Meistens gibt es die Standardvariante Medina von Tunis und Karthago.

Bardo Museum

Das Museum du Bardo mit einzigartigen Mosaikgemälden und römischen Büsten. Es ist neben einem Museum in Kairo das bedeutendste archäologische Museum in Nordafrika.

Tunesien_341 Tunesien_343 Tunesien_346 Tunesien_371 Tunesien_379Tunesien_P_371

Geocaching

Wir hatten natürlich auch unser GPS Gerät zum Geocachen mitgenommen. Interessant schien der Cache bei Rommel’s Roundabout zu sein. Diesen sollte unser Fahrer als nächstes Ziel anpeilen. Vom Park Belvedere hat man eine gute Sicht auf die Umgebung.

Tunesien_415

Tunesien_412 Der Geocachefund.

 

Tunesien_407

Medina

Als nächstes stürzten wir uns ins Getümmel der Altstadt von Tunis mit ihren kleinen endlosen Gassen in denen man sich gut verlaufen kann.

Tunesien_P_381 Tunesien_P_382 Tunesien_P_385

Aber Achtung, wenn man nicht aufpasst, so landet man unter Umständen in der falschen Gasse mit zwielichtigen Gestalten, Drogen und Prostitution. Man darf sich auch nicht wundern, wenn plötzlich Ziegen auftauchen. Wichtig ist es, ein gutes Orientierungsvermögen zu haben oder ein GPS Gerät, das allerdings nicht überall funktioniert, weil der Empfang in den zum Teil engen Gassen schlecht sein kann.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.