Chichen Itza – das zweite Mal

Chichen Itza, eins der sieben Weltwunder der Neuzeit. Da lohnt es sich sogar noch einmal hinzufahren. Der Grund lag auf der Hand: meine beiden Mitfahrer hatten Chichen Itza noch nicht gesehen. Wieder starteten wir früh morgens um als Erste an der Tempelanlage zu sein.

Wir übernachteten bereits in Piste, so dass die Anfahrt kurz war. Die Preise lagen mittlerweile bei 481 Pesos pro Person, das waren ca. 24 EUR.

Mit Getränken sollte man sich vorher am Supermarkt eindecken, denn hier waren die Preise ganz schön happig: ca. 2 EUR für ein Wasser.

Die vielen Souvenirverkäufer waren noch mit dem Aufbau beschäftigt. Da fotografierten wir schon die Hauptpyramide. Eine Französin wollte aber partout manchmal ins Bild. Ein paar Fotos sind mir immerhin auch ohne siee gelungen.

Chichen Itza

Chichen Itza

Später machten wir dann einen Rundgang und besuchten dieses Mal auch das Observatorium und weitere interessante Tempel.

    Chichen Itza 

Gut 2 Stunden waren wir unterwegs, und hatten dabei noch Zeit für ein paar Verkaufsgespräche.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.