Ras al Jinz

Ras al Jinz war ein Gebiet, in dem die Green Turtles bevorzugt ihre Eier ablegten. Vom Hotel Ras al-Jinz Turtle Reserve aus konnte man eine einstündige geführte Tour zu den Schildkröten buchen. Diese kostete 8 OM pro Person.

Wir erfuhren, dass die Schildkröten 80 bis 120 Eier ablegen und diese in ca. 1m Tiefe im Sand verbuddeln. Zwei Stunden benötigen die weiblichen Schildkröten normalerweise dafür, dann verschwinden sie wieder im Meer.

Die Eier werden dann von der Sonne asugebrütet. Je nach Temperatur schlüpfen aus den Eiern Männchen oder Weibchen.

Nach ca. 25 Jahren kommen die geschlechtsreifen Weibchen wieder zum Strand ihrer Geburt zurück. Dabei orientieren sie sich am Erdmagnetismus.

Der Guide führte eine Gruppe von ca. 25 Personen. Davon waren 3 unterwegs. Im Hotel gab es aber 9 Guides. Unvorstellbar, welche Anzahl von Menschen zur Hochsaison (bzw. ohne Corona) den Strand besuchen. Früher als es nur einen Guide gab, waren es 100 Personen in einer Gruppe.
Klar, dass die Schildkröten gestört werden. Da tagsüber auch gebadet werden darf, sind die Eiablagestätten nicht geschützt vor dem Zertrampeln. Es wird kein Bereich abgegrenzt, wie wir das von den Galapagos Inseln kannten.

Neben dem Menschen gibt es noch andere Feinde. Wir sahen einen Fuchs (konnten diesen aber trotz Vollmond kaum erkennen). Auch Vögel und andere Tiere rauben die Eier der Meeresschildkröten. Auch später im Meer haben die Schildkröten Feinde, wenn sie noch klein sind. Letzlich schaffen es nur ein bis zwei Schildkröten von 1.000 Eiern geschlechtsreif zu werden.

Ras al Jinz

Beim Ausflug konnten wir zunächst kaum etwas erkennen. Wir nahmen die Schemen von verschiedenen Schildkröten wahr. Erst nach Beschwerde eines Gastes führte uns der Guide zu einer Schildkröte, die gerade die Eier ablegte und wir kamen nah genug heran für Fotos.

Wir sahen auch noch eine kleine Schildkröte, die auf ihrem ersten Weg ins Meer war.

 

 

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.