Centro Historico Lima

Centro Historico

Sicherlich sehenswert ist das historische Zentrum „Centro Historico“ von Lima. Ich bin dieses Mal mit dem Bus Linie 301 gefahren und bin an einer Mall (Real Plaza Centro Civico) nicht weit entfernt vom Justizpalast ausgestiegen.

Justizpalast

Plaza San Martin

Centro Historico

Basilika La Merced


Plaza de Armas

Der Plaza de Armas kann als Kern des Centro Historico gesehen werden. Hier versammelten sich diverse Paläste und die Hauptkathedrale.

Palacio Municipal de Lima

Regierungspalast

Palast des Erzbischofs

Kathedrale von Lima

     

Ich ging vom Plaza de Armas kommend am Regierungspalast entlang und kam zum Haus der Literatur.

Casa de la Literatura

Basilica de San Francisco

Congreso de la Republica

 

Centro Historico Museo de la inquisicion

Das schon von außen mit seinen Säulen sehr schön anzusehende Museum der Inquisition und des Kongresses hätte ich gerne besucht. Es war aber leider geschlossen wegen Restaurierungsarbeiten.

Aber neben den namentlich genannten Bauten gab es auch viele andere schöne Fassaden zu bestaunen. Hier eine Auswahl:

   

   

Chinatown

Auch in Lima gab es eine Art Chinatown, ein chinesisches Viertel, das sich unmittelbar an die Altstadt anschloss. Es war aber längst nicht so bunt, wie ich das aus amerikanischen Chinatowns oder aus Bangkok kannte. Aber das mag auch daran gelegen haben, dass ausgerechnet die Chinesen ihre Geschäfte weitestgehend geschlossen hatten am heutigen Karfreitag, während im übrigen Lima sogar große Malls geöffnet waren.

Polizeiaufgebot

Es waren übrigens viele Polizisten rund um den Plaza de Armas de Lima (oder auch Plaza Mayor) zu sehen. Das hatte wohl mit Karfreitag zu tun. Die Kathedrale war gut besucht und eine Messe wurde auch auf den Platz übertragen. Während ich so herumwanderte, wurden es allerdings immer mehr Polizisten. Sie hielten sich im Hintergrund, aber bereiteten sich für den Einsatz vor. Auf dem nächsten Foto wurden gerade Instruktionen an die Schutzpolizei ausgegeben.

Etwas weiter zurück stand ein Wasserwerfer deutscher Produktion bereit (der Daimler Benz hatte aber schon Oldtimerstatus).

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.