Singapur Zoo

Eines der Highlights in Singapur sollte der Besuch im Nachtzoo sein. Wir buchten unser Ticket online. Am Zoo mussten wir uns aber trotzdem noch in die Schlange vor den Hauptkassen stellen, weil das Onlineticket in zwei Papiertickets eingetauscht werden musste. Immerhin erhielten wir den bereits eine Stunde vorher ausgebuchten 7.15 p.m. Slot noch, da auf dem Onlineticket dieser als Option angegeben wurde.

 

Dann ging es weiter in die nächste Schlange am Nachtzoo. Insgesamt besteht der Singapur Zoo aus 4 Teilen und jeder Menge Verpflegungsgelegenheiten. Wir stärkten uns zwischendurch mit ein wenig Ben & Jerry Eis und Cream Soda. Reines Sodawasser suchten wir vergebens. Die Zeit in der Schlange war relativ kurzweilig, am Rande wurde eine Feuershow aufgeführt und dann ging es schon zu den Tramstationen.

Wir sortierten uns bei Station 1 ein und landeten mit viel Glück noch im ersten Zug, einer offenen Bahn ohne Schienen.

Bis auf ein paar dezente Lichter im Dschungel war es inzwischen bereits dunkel geworden. Alle folgenden Fotos mussten ohne Blitz aufgenommen werden, weil Blitze wegen der Tiere strikt verboten waren.

Selbstverständlich gab es auch Löwen, diverse Wildtiere und sogar ein Nashorn zu sehen. Insgesamt dauerte die Fahrt ca. 40 Minuten.

Anschließend ging es zur Night of the Creatures Show. Hier konnten wir weitere Tiere hautnah miterleben. Einige Otter sortierten Müll. Ein Serval sprang aus dem Stand drei Meter hoch und schnappte sich einen Köder. Eine Eule flog direkt über meinen Kopf hinweg über das gesamte Theaterrund.

Unter anderem wurden eine gefleckte Hyäne, ein weißer Waschbär und sogar eine riesige Boa gezeigt. Zwei Binturongs (Marderbären) führten ein paar Kunststücke vor. Eine Show für die ganze Familie, die uns auch sehr gut gefiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.