Norwegen Bergen

Erstes Ziel der AIDA Luna, mit der wir in Hamburg abgelegt hatten, war Bergen in Norwegen.

010-P1030177




Wir hatten keinen Ausflug gebucht, sondern wollten auf eigene Faust das Städtchen und die Umgebung besichtigen. Nahezu als Erste gingen wir früh von Bord und machten uns an den typischen Holzhäusern vorbei direkt auf zur Floyen-Bahn. Dort soll es später am Morgen immer wieder zu großen Schlangen wegen zu hohen Andrangs kommen. Das Problem hatten wir nicht.

012-P1030189019-IMG_7169021-S1080022029-IMG_7227

Floyen

Der Ausblick vom gleichnamigen Berg Floyen über Bergen war grandios – selbst wenn wie bei uns das Wetter nicht so ganz mitspielt. In Bergen regnet es aber so häufig, dass wir mit dem Wetter sogar noch zufrieden sein durften.

013-P1030193 014-P1030194 015-P1030195 022-IMG_7188023-IMG_7189028-IMG_7219

Neben der AIDA Luna hatten noch zwei weitere Kreuzfahrtschiffe in Bergen angelegt, u.a Mein Schiff von TUI. Nach dem Fotoshooting machten wir uns auf eine kleine Geocachingrunde auf dem Floyen. Dort oben gab es sehr schöne Wanderpfade.

016-P1030198        026-IMG_7203 027-IMG_7205   025-S1080025

Bei der Hütte war einer der Geocaches nicht mehr weit.

Anschließend machten wir uns auf den Weg vom Floyen herunter. Er war so gewählt, dass wir weitere Geocaches ansteuerten, wie z.B. in der Nähe der folgenden Statue.

033-IMG_7231

Der Weg führte weiter unten dann in ein Wohnviertel, in dem durch die Farben der Häuser und die unterschiedlichen Blumen sehr schöne Akzente gesetzt wurden.

035-IMG_7242 036-IMG_7244 037-IMG_7245 038-IMG_7246

Wieder unten angekommen bummelten wir ein wenig durch die Stadt.

040-IMG_7250 041-IMG_7252 042-IMG_7257 043-P1030227

Fischmarkt

Und machten uns dann auf zum Fischmarkt.

030-P1030219 031-P1030220 032-P1030221  044-IMG_7258 045-IMG_7259 046-IMG_7260 047-IMG_7262 048-IMG_7265 049-IMG_7268

Höhepunkt dort war ein frei zusammengestellter Fischteller mit leckeren Spezialitäten, die es so nur in Norwegen gibt – und das zu einem fairen Preis.

050-IMG_7270

Zum Abschluss des Besuchs ging es zurück in das Hafenviertel, wo entlang der alten Kaimauern die markanten Holzhäuser aus dem Mittelalter stehen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. In den kleinen Gassen gab es vieles zu entdecken, auf dem Weg zurück zum Schiff kauften wir noch einen dicken Pullover und T-Shirts als Andenken.



tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.