Parque de Monsanto

Bevor wir zu unserem Hotel ins Zentrum fuhren, machten wir noch einen Abstecher in die Hügel im Westen von Lissabon. Der Parque florestale de Monsanto erwartete uns dort.

PicsArt_07-26-10.47.08 PicsArt_07-26-10.48.32

Teil des Parks ist Montes Claros mit seinem Garten, das sich selbst Lissabons „Secret spot“ nennt und sich für Veranstaltungen jeglicher Art anbietet. Nicht weit entfernt liegt der Geocache „a piece of Alaska in Portugal„. Eine Distelart, deren dornige Blüten sich wie Zecken an uns hefteten, verleidete uns ein wenig den Cache.

PicsArt_07-26-10.46.14 PicsArt_07-26-10.49.06

Früher war der Park eine unbewaldete Weidelandschaft. Noch heute zeugen Mühlen von der früheren Nutzung. Erst 1938 wurden die Flächen aufgeforstet und es entstand der Park als grüne Lunge Lissabons.

PicsArt_07-26-10.54.32 PicsArt_07-26-10.54.01

Von hier hat man sogar einen Blick zur Brücke über den Tejo.

PicsArt_07-26-10.51.43 PicsArt_07-26-10.55.08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.