Kayak-Tour zur Speckinsel Ko Rom

Mit dem Kayak nach Ko Rom stand heute auf unserem Programm. Wir hatten einen Tag zuvor ein Kayak im Emerald Cove Hotel reserviert. Dort konnte man Kayaks für 200 Baht die Stunde ausleihen (Gäste zahlen übrigens nur 100 Baht).

Wir mussten morgens aber feststellen, dass die Reservierung überflüssig war. Trotz Hauptsaison waren reichlich Kayaks vorhanden.

Es gab Einer- und Zweier- Kayaks. Wir nahmen ein größeres zu zweit. Hinten befand sich eine Ablage für unser Schnorchelpack und jeweils unter dem Fußraum gab es einen kleinen Sack, der über einen Gummiverschluss zugänglich war.

Schon bald sahen wir die Inseln näher vor uns. Die nächste, aber recht kleine (oben zweite von rechts, unten ganz rechts) musste Ko Rom sein.

Kayak nach Ko Rom

Eine halbe Stunde sollten es bis zur Insel sein.

Dort war ein Geocache versteckt, den man mit gutem Schuhwerk (wir hatten Taucherschuhe an) durchaus einfach heben können sollte. Ein anderer Geocacher hatte noch am 13.11.2019 ein neues Logbuch spendiert.

Doch dann passierte irgendwann das Missgeschick: mein Paddel war nicht vom Hai abgebissen worden, sondern aufgrund von Materialschwäche zerbrochen.

Ohne die gesamte Power bringen zu können, mussten wir vorsichtshalber die Fahrt abbrechen und steuerten zurück zur Halbinsel am Festland zurück.

Kayak Festland

Wir fuhren an der Küstenlinie entlang zurück zur Ausgangsbucht. Zwischendurch machten wir noch die Bekanntschaft zweier Schwimmerinnen aus Russland und Ecuador. Aber das war es dann auch schon mit unserem Kayak-Abenteuer. Unser Rücken tat auch so schon weh, so dass wir auf einen weiteren Anlauf mit neuem Paddel verzichteten.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.