Museo del Pisco

So ein richtiges Museum war das Museo del Pisco in Lima eigentlich nicht. Aber als ich heute da noch einmal zufällig vorbeikam, war ich neugierig. Mir wurde sofort ein Pisco-Kurs angeboten. Dieser sollte nur 30 Soles kosten (gut 8 EUR, was aber manchmal bereits ein Pisco ohne Kurs kostete).

Also sagte ich nicht nein. Mir wurde von zwei sympathischen jungen Peruanerinnen zunächst der Pisco erklärt. Ich hatte jetzt endlich verstanden, was der Unterschied zum Grappa war. Im Gegensatz zum Grappa wird der Pisco nur einmal destilliert. Dann wurden mir die Zutaten zum klassischen Pisco Sour vorgestellt und erklärt.

Pisco 4cl
Zitronensaft 1 cl
flüssiger Zucker 1 cl
Eiswürfel
flüssiges Eiweiß 1 cl

Anschließend wurden mir noch die Werkzeuge erklärt und dann durfte ich hinter den Tresen treten. Ich gab mein Bestes, auch wenn es mit dem Schütteln noch nicht ganz so gut klappte. Aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ein toller Pisco Sour, den ich sehr genossen habe.

Besonderer Dank ging an Mariluz, die mir die ganze Zeit assistierte und auch noch einen weiteren Pisco selbst mixte (auf einem Bein kann man bekanntlich nicht so gut stehen). Und natürlich auch an Ruth, die mir alles in perfektem Englisch erklärte.

Museo del Pisco

Das Museum gab es übrigens noch in Cusco, Arequipa und im Zentrum von Lima.

 

Museo del Pisco

MIRAFLORES, Peru

Mon-Thurs – 12pm-1am
Fri-Sat – 12pm-2am
Sun– 12pm-10pm
Phone: +963620883
Email: info@museodelpisco.org
Address: 270, Calle Martir Jos Olaya 202, Miraflores 15074, Peru

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.