Felsenpfad Nittel

karte_nittel

Nittel ist ein malerisches Dörfchen an der Mosel direkt an der Grenze zu Luxemburg, die hier in der Mitte der Mosel verläuft. Wir hatten es als Ziel unseres diesjährigen Ausflugs der Doppelkopfrunde ausgemacht. Wir reisten mit dem Zug über Koblenz und Trier an.

p1080309

Das Hotel Nitteler Hof befindet sich nur etwas oberhalb des kleinen Bahnhofs die Hauptstraße entlang. Links und rechts liegen bereits nette Straußwirtschaften und Weingüter, bei denen man gut verpflegt wird.

Wir stellten unsere Koffer kurz auf den gebuchten Zimmern ab, dann ging es auch schon los mit dem ersten Programmpunkt.

Geocachewanderung

p1080160 p1080157

Vom Hotel ging es durch Nittel hoch zu einem Weiher, der als Startpunkt der eigentlichen Felsenpfad Nittel Wanderung angesehen werden kann. Felsenpfad Nittel so heißt auch der gleichnamige Geocache mit insgesamt 10 Stationen (inkl. Final). Um dessen Koordinaten zu bestimmen, mussten an den vorherigen Stationen Fragen richtig beantwortet werden. Daraus ergaben sich Zahlen, die wiederum zusammengesetzt die Koordinaten des Finals ergaben.

Spoiler Geocache

p1080163

 

p1080166  p1080165p1080170

Zunächst war die Wegführung hinter dem Weiher nicht ganz klar. Wir gingen auf Nummer sicher und über die auf unserem Garmin eingezeichnete Straße, die hier flach verläuft und bogen dann in der nächsten Biegung scharf rechts ab. Anschließend erfolgte ein weiterer steiler Anstieg.

p1080177 p1080178  p1080180

Der Geocache die Lichtung lag auf dem Weg, so dass wir natürlich einen Abstecher machten. Leider saßen dort bereits andere Wanderer auf der Bank mit der phantastischen Aussicht ins Moseltal und tranken Rotwein. Wie sich dann noch herausstellte, handelte es sich um einen persönlich bekannten früheren Kollegen der DIL mit Bekannten von der CL. Die Welt ist doch klein. Wir mussten sie dann notgedrungen aufklären über das Geocaching. Nach kurzer Suche fanden wir dann auch den winzigen Behälter.

Weiter ging es über den Felsenpfad Nittel, der Bestandteil des Moselsteigs ist.

p1080218

Unterwegs stehen immer informative Tafeln, die über geologische Besonderheiten informieren.

p1080187

Zum Teil sind sie auch gleichzeitig Earthcaches. Von oben bemerkt man den Felsenabgrund gar nicht so, allerdings sind zum Teil Seile gespannt. Der Weg ist meist ein schmaler idyllischer Pfad, der mal durch Wald, mal über Treppen verläuft und immer wieder tolle Aussichten auf die Mosel preisgibt.

p1080182p1080191p1080196p1080203

Am Wegesrand stand dann noch ein kleines Brünnlein. Auch hier fanden wir den Cache relativ schnell, auch wenn beim ersten Anlauf nur eine Nacktschnecke hervorkam.

p1080204 p1080205 p1080207

p1080208 p1080210 p1080216 p1080219 p1080223

p1080230

p1080224

Eine weitere Bank wurde für die nächste Pause genutzt. Dann kamen wir schon zum nächsten Zusatzcache, der Hand. Dabei handelt es sich um eine Skulptur, die 2001 im Rahmen des Bildhauersymposiums „Steine am Fluss“ angefertigt wurde.

p1080232 p1080231

p1080238

 

Spoiler Geocache

p1080239p1080240

 

p1080236 p1080234 p1080233

Anschließend ging es durch die Weinberge wieder zurück. Gleichzeitig ist die Strecke noch ein Weinlehrpfad auf dem auf Tafeln die unterschiedlichen Rebsorten erklärt werden.

p1080252
Weinreben mit Nitteler Felsen im Hintergrund

p1080249

p1080250

 

p1080255
Blick auf Nittel

p1080265 p1080264 p1080263 p1080262

Von untern sehen die Felsen noch imposanter aus.

p1080259 p1080258 p1080253 p1080273 p1080272 p1080269 p1080268

Jedes Weingut hat hier seine Rebstöcke, die entsprechend gekennzeichnet sind.

p1080267

Knie mit Gelenk, so heißt sowohl eine weitere Skulptur als auch der hier liegende Geocache.

p1080279 p1080275

p1080282 p1080285 p1080288

Es gibt hier noch weitere Kurzmultis, die aber etwas in die falsche Richtung führen. Hier sitzen wir gerade unter einem Walnussbaum und entschlüsseln die nächsten Koordinaten vom Geocache „Aussicht zur jungen Nuss“. Bereits erschöpft von der Wanderung hatte sich dort unsere Gruppe bereits um die Hälfte reduziert.

p1080292 p1080297 p1080299

Wir folgten weiter dem Rundweg des Hauptcaches.

p1080300

p1080301

Und fanden auch schließlich das Final – wie immer in der Nähe des Startpunktes.

Spoiler Geocache

p1080303

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.