Schafberg St. Wolfgang

Heute war das Wetter schon etwas besser und wir brachen zu einer alpinen Wandertour zum Schafberg am Wolfgangsee auf. Auf den Schafberg fährt eine Eisenbahn. Dort oben war der Start unserer Tour, die auch an ein paar Geocaches vorbei führte.

S1540001 S1540002

Leider war es doch noch etwas frisch und die Wolken hatten sich noch nicht verzogen, so dass ich kurz vorher sicherheitshalber noch einen neuen Pullover in St. Wolfgang erstand.

S154000627-P1040894 26-P1040893

Der Blick auf den Wolfgangsee war leider nicht ungetrübt aber dennoch sehr eindrucksvoll. Dann ging es durch die sogenannte Himmelspforte. Man schaut hindurch und erblickt nur den Himmel, weil der Pfad dahinter so steil hinab und eng am Felsen entlang führt.

S1540014

Wegen der tiefstehenden Wolken war es noch sehr neblig dazu, aber beim Blick zurück kann man sich die Unwegsamkeit schon vorstellen. Selbstverständlich waren hier aber Stahlseile zur Absicherung angebracht.

S1540015 S1540016

S1540021 S1540018 S1540019

In Serpentinen ging es dann mit Blick auf den Mondsee hinunter. Später fiel dann der Blick noch auf den Attersee. Selten hat man so eine tolle Panoramasicht.

S1540038S1540039S1540036

Von der Rückseite wanderten wir jetzt um den Schafberg herum. Wir kamen an kleineren Seen vorbei zum etwas größeren fast runden Mönichsee, wo es auch wieder einen Cache zu heben galt. Man sollte aber bei der Suche vor allem in der Nähe von Bäumen immer auf seinen Kopf acht geben. Meiner machte Bekanntschaft mit einem Ast, der kurz aber spitz außerhalb meines Bodensuchsichtfeldes lag. Immerhin habe ich es überlebt und den Cache gefunden.

S1540041 S1540044 S1540045 S1540049 S1540050 S1540057 S154005830-P1040907

Selbst zum Abschluss der Tour, als wir uns bereits wieder St. Wolfgang näherten, wo wir unseren Wagen abgestellt hatten, bot sich ein phantastisches Bergpanorama.

S1540064

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.