La Romana und Isla Catalina

Ankunft

Der Flieger von TUIfly Belgium landete. Wir wurden statt ins Flughafengebäude direkt zu den bereitgestellten Bussen gebracht. Die Zoll- und Passkontrolle am Flughafen entfiel komplett, das Gepäck wurde ebenfalls direkt zum Kreuzfahrtterminal gefahren und automatisch bis in die Kabine gebracht.

Ich war aber noch vor dem Koffer in der Kabine und legte dort meinen Rucksack ab. Anschließend verabschiedete ich mich wieder von der AIDA und machte mich zum Landgang auf.

Die Taxis am Terminal wollten alle 15 US Dollar haben. Ich ging weiter und traf auf die Mototaxis, die 5 US Dollar nahmen. Ich hatte noch kene Simkarte um Uber zu rufen, also ab aufs Moped.

Dieser fuhr mich dann zum Claro Verkaufsshop. Für nur 150 Peso gehörte die Simkarte mir. Dann noch aufladen und z.B.  für 280 Pesos (das hatte ich leider zunächst vergessen) ein Internetpaket für 10 Tage kaufen.

Dann natürlich zur Bank und dominikanische Peseten kaufen. Mit Reisepass war das kein Problem und man erhielt ca. 6300 Pesos für 100 EUR.

Da bis zur Abfahrt der AIDA noch Zeit genug war, beschloss ich auch noch eine Massage machen zu lassen. Chez Angela war dafür die richtige Empfehlung. Eine Stunde kostete dort 1.500 Pesos, das entspricht knapp 25 EUR.

Dann brachte mich der Taxifahrer wieder sicher zur AIDA. Die Bordkarte, die ich beim Check-In erhalten hatte, war auf der ganzen Fahrt gleichzeitig die Eintrittskarte.

Von der Aida sah der Blick auf dei Flussmündung so aus:

Nach 14 Tagen legten wir wieder hier an. Ich hatte das Hotel Simona direkt im Stadtzentrum gebucht. Das Zimmer war sehr geräumig, man sollte aber keinen Komfort erwarten, alles war schon reichlich abgewohnt. Vom Hotel konnte man aber vieles per Fuß erreichen. Es gab reichlich Restaurants in der Nähe (einen Libanesen und einen Italiener kann ich empfehlen), aber auch Banken, Apotheke, etc.

Selbst ein Jumbo-Supermarkt lag fußläufig.

Das Städtchen selbst bietet keine Höhepunkte, außer das typische karbische Treiben.

Als Ausflug buchte ich eine Schnorcheltour zur Isla Catalina für 45 Dollar im Hotel. Um es vorweg zu nehmen: sie war wirklich zu empfehlen. Ich wurde von einem Taxi am Hotel abgeholt und zum Pier gebracht.

Dann gab es Instruktionen von der Crew. Ein Member war z.B. ausschließlich für die Getränke zuständig. Und der Rum floss später in Strömen …

Die Überfahrt dauerte ca. 20 Minuten. Vor der Insel steuerten wir ein Korallenriff an, wo auch wirklich welche zu sehen waren und auch sehr viele Fische. Zudem war das Wasser recht klar trotz einigermaßen Seegang.

 

 

Von diesem Inselabschnitt ging es weiter zu einem großen Sandstrand. Dort konnten wir uns mehr als 3 Stunden aufhalten, baden, Mittag essen, Bier trinken (alles inklusive). Ich nutzte die Zeit noch für ein weiteres Schnorchelabenteuer. Hier waren auch Korallen vorhanden – nur ein wenig seitlich abseits vom Hauptstrand.

Dann ging es zurück zur Pier, wo mein Taxi zurück zum Hotel schon pünktlich bereit stand.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.