Mosel Reil

Wir fuhren die Mosel entlang und suchten eine angemessene Unterkunft. Plan war es abends fußläufig mehrere Straußenwirtschaften zu erreichen und das Auto stehen lassen zu können.
Alken war die erste Anlaufstelle. Leider waren die Pensionen bereits ausgebucht.
Von Treis-Karden kürzten wir über die Weinberge ab nach Senheim-Senhals, wo wir die Mosel überquerten.
Über Alf ging es dann nach Reil, wo wir ein Hotel ausgemacht hatten, das noch ein Zimmmer für uns frei hatte.

P1020906 P1020904

P1020903 Der Reiler Hof

P1020899

P1020896 Weinselig in der zweiten Straußwirtschaft

P1020893 P1020892

Reil ist nicht so touristisch wie andere Orte an der Mosel und bietet damit eine gute Mischung. Die Hauptstraße liegt auf der anderen Moselseite, Reil liegt aber auch nicht so abgeschieden, da es hier eine Brücke gibt.

Wir werden hier noch einmal (Kurz-)Urlaub machen.

tommy-online

Nach mehr als 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche jetzt Weltreisender und als Reiseblogger tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.